France Mobil macht an der KGS Halt

 

Von Ute Bautsch-Ludolfs

 

Bad Bevensen. Das „France Mobil“ machte auf seiner Rundtour an niedersächsischen Schulen auch an der Fritz-Reuter-Schule Bevensen (KGS) Halt. „Bonjour, je m `apelle Elie Sabry“ stellte sich der junge Referent vor. Der junge Franzose betreut für ein Jahr dieses Mobil für die Region Bremen-Niedersachsen um an den Schulen für die französische Sprache und Kultur Werbung zu machen. Seit 2002 sind 12 dieser France Mobiles sind deutschlandweit unterwegs. An Bord haben sie jede Menge Materialien: CDs, Landkarten, Plakate, Kinder – und Jugendbücher/zeitschriften, CDRoms.

Charmant und temperamentvoll machte Elie Sabry deutlich, wie faszinierend Französisch ist, vor allem wenn es spielerisch vermittelt wird. Da durften „Astérix und Obelix“ oder Tim und Stuppi, das bekannte Comis heißt übrigens auf Französisch „Tintin“ und fetzige aktuelle französische Pop-Musik nicht fehlen.

Der Fachbereichleiter für Sprachen an der Fritz-Reuter-Schule Bevensen, Nils Heinrichs, weiß um den Erfolg eines solchen Aktionstages „vor allem wenn die Schülerinnen und Schüler von den Informationen aus erster Hand profitieren können. Mir bleibt da nur zu sagen: „Merci et à bientot!“

 

Fotos: Bautsch-Ludolfs

das „France Mobil“ machte Halt auf dem KGS-Platz und Elie Sybry begeisterte der Schüler