Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern


Ausgehend von Kandinsky- Bildern haben wir in einem Kunstkurs der 5. Klassen ( 5b, 5d, 5i, 5k ) zuerst Bildaufbau, Farbwahl und Elemente der Bilder besprochen. Im Jahrgang 5 steht  das Thema „Farbenlehre“ an. Durch Malen mit Grundfarben, Kenntnisse über den Farbkreis ( und Anwendung dieser Kenntnisse ) wurde experimentiert, vor allem mit Deckweiß.
Danach suchten sich die Schüler ein Kandinsky-Bild aus und begannen mit der Gestaltung des Hintergrundes. In den folgenden Stunden entwickelten sie Mittelgrund und Vordergrund.
Zum Schluss gaben fast alle Kursteilnehmer ihrem Bild einen Titel, mehr oder weniger abstrakt bis hin zu einer Nummerierung. 
Es wurden folgende Kompetenzen erreicht:
- Kenntnisse in Theorie und Praxis der Farbenlehre
- experimentieren
- Bildaufbau (Vorder-, Mittel-, Hintergrund)
- Begegnung mit einem Künstler
- kurze Einführung in die Abstrakte Malerei

Schlusswort:
Wir hätten gern die Bilder in einer Ausstellung gezeigt, jedoch war vor den Ferien dazu zu wenig Zeit.
Deshalb stellen wir sie auf unsere Homepage.
Die Schülerinnen und Schüler sind zu Recht sehr stolz auf ihre Ergebnisse.

Jutta Malone/ FB MuKuBi

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern


In den 5. Klassen ( 5a, 5e, 5f, 5l ) beschäftigen wir uns ausgiebig mit dem Thema „ Farbenlehre“.
Um gleichzeitig einen Maler kennenzulernen, bot sich in diesem Kurs der Maler Miró an. Durch seine häufig plakativen Bilder gelingt für die Schülerinnen und Schüler eine fast spielerische Annäherung an den Maler.
Von Anfang an war ein großes Bild für unsere Schule geplant. Dadurch identifizieren sich unsere jungen Künstler mit unserer Schule und sind stolz auf „ihr“ Bild, welches sie durch die nächsten Jahre begleiten wird.
Das Material für die Bilder wurde von einer Firma für Lichtwerbung gesponsert. Es sind lichtbeständige, nicht transparente selbstklebende Folien, die das Zusammenfügen einzelner Schülerarbeiten zu einem großen Gesamtbild ermöglichen. Dieses wird nach den Sommerferien fertig sein.
Bearbeitet wurden:
- Bildaufbau
- Farbigkeit
- Komposition
- Elemente, die Miró verwendet hat
- Linienführung
- eventuell Titulierung des Bildes
- Kriterien für die Benotung
Die Bilder bestechen durch ein Feuerwerk an Farben, Formen und eine einfache Bildsprache.

J.Malone/ FB MuKuBi