Schulverein der Fritz-Reuter-Schule: Unterstützung für die Mädchenfußballmannschaft

 

 

 

ute Bad Bevensen. Noch ganz verschwitzt vom Training auf dem knochentrockenen, verdörrten ehemaligen Rasen des Sportplatzes an der Fritz-Reuter-Schule, konnte die Mädchenfußballschaft mit ihrem Trainer Jens Dymke in Form eines Blumenstraußes ein Dankeschön ausrichten an den stellvertretenden Vorsitzenden des Schulvereins der Fritz-Reuter –Schule (KGS), Marcus Beckedorf. Der Schulverein hat Trainingsanzüge, Regenjacken gesponsort, sowie die Anschaffung der Fotobücher für die im vorherigen Schuljahr so preisgekrönte Mädchenfußballmannschaft unterstützt. Ein Dank geht an dieser Stelle auch an Ralf Ziegenfuß und Helmut Stielow von SZ-Sport, die alle Jacken mit den Namen der Mädchen und dem Schullogo bedruckt haben.

Die Mädchenfußball-AG wird in Kooperation vom Ehepaar Judith und Jens Dymke geleitet. Schülerinnen aus den Schulklassen 5 bis 7 sind dabei. Ziel der Mädchenfußball-AG ist es, neben dem regelmäßigen Training, bei dem alle Übungen mit dem Ball absolviert werden, die besten Mädchen für die Schulmannschaft zu sichten, um erfolgreich an den Turnieren des Bundeswettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ teilzunehmen. Das nächste Turnier steht unmittelbar bevor.

 

 

Foto: Bautsch-Ludolfs

Mädchenfußballmannschaft mit Trainer Jens Dymke und davor dem stellv. Vorsitzenden des Schulvereins der Fritz-Reuter-Schule, Marcus Beckedorf

hinten von links: Lea Munstermann, Alina Benecke, Vanessa Henning, Katie Bäcker

vorn von links: Mona Fabel, Lilly Moldenhauer, Isabella Antouy, Franziska Stein, Denise Knape

Es fehlen: Judith Dymke, Nele Maiwald