Toller Varieté-Abend der GauklerAG der Fritz-Reuter-Schule

 

Von Ute Bautsch-Ludolfs

 

 

Bad Bevensen. Zum Auftakt des Varieté-Abends der „Reuters GAG“ der Fritz-Reuter-Schule Bevensen (KGS) marschierten sämtliche 27 Akteure jonglierend in die gut besuchte Aula.

Gekonnt flogen die Bälle als Kaskaden aus den Händen der Mädchen und Jungend, die sich dann auf der Bühne zusammenfanden. Fiel mal ein kleiner Ball herunter, war das kein Drama und wurde mit Verständnis gewertet, denn 8 Schüler sind neu dabei und hatten ihren ersten Auftritt. 27 Nummern reihten sich aneinander: Akrobatik, Jonglieren, Pantomime, kleine Sketche, Balancieren auf dem Drahtseil und der großen Kugel, geschickt mit dem Einrad sausen und mehr. Nach dem Vorbild von „Wetten das?“ hatten „Thomas Gottschalk“ (Leiter: Rolf Hartmann) und seine Assistentin Michelle Hunzinger (Maria Kruskop) verblüffende Wetten moderiert.

Natürlich war für Abwechslung, Hintergrundmusik, Lichteffekte gesorgt. In der Pause lud der Schulverein zu frischen Brezeln und kühlenden Getränken ein bis der 2. Teil begann, der gegen 22.15 mit der Nacht-Leuchtjonglage einen tollen Schluss bekam.

Der vielfache, donnernde Applaus war die verdiente Belohnung für die Schülerinnen und Schüler von Klasse 5 bis zum 12. Jahrgang, die unter Leitung von Ute und Rolf Hartmann monatelang diesen Abend vorbereitet haben, also vor allem eines machen mussten: üben, üben, üben!

 

Fotos: Bautsch-Ludolfs

SchülerInnen beim Jonglieren

Spiel mit dem Diabolo

Balancieren auf Kugel