Entlassungsfeier Sek. I an der Fritz-Reuter-Schule Bevensen

 

Ute Bad Bevensen.  Gleich zwei Entlassungsfeiern musste  an der Fritz-Reuter-Schule (KGS) Bad Bevensen angesetzt werden um 9 Klassen aus dem Realschulzweig und dem Hauptschulzweig zu verabschieden. Und natürlich die Zeugnisse mit viel Händedrücken und wohlmeinenden Worten zu überreichen.

Die vollbesetzten Reihen und die warmen Temperaturen sorgten gleichsam für eine Glühhalle in der alten Aula der Lindenstraße.

Was gehört zu einer ansprechenden Entlassungsfeier dazu? Natürlich Darbietungen, Gäste, Reden und Musik.

Sogleich nach der Begrüßung durch den stellvertretenden Schulleiter Jens Wieckhorst zeigten  Mitglieder der Gaukler-AG ihre Jonglierfähigkeiten. Jetzt hatten die Gäste das Wort.  Bürgermeister Martin Feller kam auf einen Vergleich zur Situation nach dem Schulabschluss bei ihm und heute. „Ihr habt eine gute Perspektive. Es ist eine Zeit wo Auszublendende gesucht werden.“ Feller betonte die gute Zusammenarbeit mit der Schule und wies die Abschlussschüler  hin, bitte bei den Feiern auch Müll aufzusammeln.

Pastorin Birgit Hagen als Vertreterin der Kirche gab sich zuversichtlich, dass die Schüler ihren Weg weitergehen und hatte ein Paket von Wünschen dabei. Landrat Dr. Blume kam auf G`s zu sprechen, wie Grundvertrauen, Gefühl, Geheimnisse und wünscht den Absolventen Gesundheit, Glück und Gottvertrauen. Realschulzweigleiter Christian Bruckbauer lobte die tollen Jahrgänge 9 und 10, hob ihre Eigenständigkeit hervor  im Bereich auf

Leistung und ‚Schulgemeinschaft. Die beiden Schülervertreterinnen Maleen Gmehling und Shakira Kostial sparten in ihren Abschlussreden nicht mit Dankesworten für Schule und Lehrer.

Musikalisch wirkte bei der ersten Feier der Schulchor mit vier Songs mit. „Ein Komplimdent“, „Sound of silence“ und anderes. Bei der zweiten Feier spielte die Big Band. Ein Wahlpflichtkurs Musik aus dem 6. Jahr5gang begeisterte mit einem gerappten „Zauberlehrling“.

Abschlussschülerin beendete mit „We are the champions“ auf dem Klavier die Feiern.

Ausgezeichnet für besondere Leistungen, sei es Engagement bei der Junior Europa-Wahl oder Unterstützung bei Jugend trainiert für Europa, wurden Henri Grau, Marleen Gmehling, Josephine Rößler, Julius-Wilm Krüger, Shakira Kostial, Florian Kaleshi und Merle Fibik.

 

Fotos: Bautsch-Ludolfs

Impressionen von der Entlassungsfeier