Fußballerinnen der KGS und vom HEG fahren zum Bezirksfinale

 

Bei strahlendem Sonnenschein wurde am Mittwoch (02.05.2018) in Bad Bevensen der Kreisgruppenentscheid Süd der Fußballerinnen ausgespielt. In drei Altersklassen hatten sich dafür 16 Teams aus sechs Landkreisen als Kreissieger im Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ qualifiziert.

In der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 2003 bis 2004) konnte das Herzog-Ernst-Gymnasium mit drei Siegen und zwei Unentschieden den zweiten Platz erringen. Ohne Gegentor qualifizierten sich die Uelzenerinnen damit hinter den überlegenen Spielerinnen vom Gymnasium Hittfeld für das Bezirksfinale.

In der WK III (2004 – 2006) konnten die Kreissiegerinnen der KGS Bad Bevensen nur das erste Spiel gegen Celle gewinnen. Zwei torlose Unentschieden und zwei knappe Niederlagen reichten in der Endabrechnung nur zum vierten Platz.

Sehr überzeugend traten die kleinsten Mädchen der KGS in der WK IV (2006 – 2008) auf. Aufgrund von Absagen zweier Teams waren hier nur vier Kreissieger am Start. Bereits mit den Siegen gegen Celle (4:0) und Lüchow (3:0) war das Weiterkommen gesichert. In einem echten Endspiel gegen das Gymnasium Johanneum Lüneburg, das zuvor ebenfalls beide Spiele überlegen gewann, setzten sich die Bevenser Mädchen mit 2:0 durch und gewannen damit das Turnier.

 

Die beiden Erstplatzierten jeder Wertungsklasse sind für das Bezirksfinale qualifiziert, das am 30. Mai in Heeslingen ausgespielt wird.

 

Jens Dymke, KGS Bad Bevensen