Zwei Mädchenteams erreichen die nächste Runde bei „Jugend trainiert für Olympia“ - Fußball

In der WK II konnten unsere Mädchen gegen das Herzog-Ernst-Gymnasium, das sein Team mit vier jüngeren Spielerinnen stark gemacht hat, die ersten Chancen herausspielen, scheiterten aber an der guten Uelzener Torhüterin. Kurz vor der Halbzeit gelang dem HEG der Führungstreffer, den unser Team zu Beginn der zweiten Hälfte durch einen überlegten Abschluss von Tessa Semmler egalisieren konnte. Da es auch nach dem Ende der regulären Spielzeit 1:1 stand, musste ein Neunmeterschießen entscheiden. Hier hatte das HEG mehr Glück und siegte 4:2.

Für die KGS spielten: Jasmin Weidemann, Pia Lütgens, Linnea Zierenberg, Angelique Guskau, Tessa Semmler, Carolin Kirschke, Jona Bartels, Lin-Maren Korn, Katharina Bärwolf und Lena Moritz.

Die Mädchen der WK III konnten ihr Spiel gegen überforderte Uelzenerinnen verdient mit 13:0 gewinnen. Der ungefährdete Sieg wurde mit einer geschlossenen Teamleistung und vielen hochkarätige Chancen herausgespielt. Bereits zur Halbzeit stand es 5:0.

In der WK IV gab es eine Absage vom HEG, so dass unser Team ohne Spiel die nächste Runde erreichte.

Hoffen wir, dass sich unsere beiden Mannschaften im Kreisgruppenentscheid am 16. Mai genauso erfolgreich behaupten können.

Jens Dymke